Historie

Das Unternehmen wurde im Februar 1992 unter dem Namen „Hoch Temperatur Materialien und Geräte Prof. Reetz und Partner GmbH“ von den Brüdern Prof. Teja Reetz und Dr. Roland Reetz sowie Wolfgang Hartmann gegründet.

Professor Reetz, Chemiker, brachte sein Wissen zur Materialentwicklung in die Unternehmensgründung ein.
Dr. Reetz als promovierter Physiker und gelernter Mechaniker war für Geräteentwicklung und technische Konstruktion verantwortlich.
Herr Hartmann, zur damaligen Zeit als Förderberater in Baden-Württemberg tätig, ermunterte die Brüder zur Gründung einer gemeinsamen Firma, um die Mittel des Aufbaus Ost in die Förderung eines „Technologieorientierten Unternehmens“ zu leiten.

1992

unter dem Namen „Hoch Temperatur Materialien und Geräte Prof. Reetz und Partner GmbH“ von den Brüdern Prof. Teja Reetz und Dr. Roland Reetz sowie Wolfgang Hartmann.
Standort ist eine angemietete, ehemaligen Feuerwehrgarage im Innovationspark Wuhlheide.

1993

Nach dem Ausscheiden von Herrn Hartmann wird die Firma in HTM Reetz GmbH umbenannt.
Der erste Hochtemperaturofen „LORA“ von HTM wurde lanciert

1994

Erste Teilnahme an einer Messe in Madrid mit einem Schwingsaitensensor zur Bestimmung von Masseänderung geheizter großformatiger Proben.

1995

Gradientenofen für den Temperaturbereich von -200 K bis 1700 °C

1999

HTM bezieht seine neuen Räume im Haus 131

2000

Entwicklung einer Thermomigrationsanlage für 4“-Scheiben

2004

Konzeption und Verkauf einer Technologie zur Fertigung von SnO-Sputtertargets

2005

Fertigung eines Hubbodenofens mit Quarzglasglocke für 1400 °C

2006

Beginn der Lieferung von Öfen für die Kristallzüchtung unter Bedingungen der Mikrogravitation im Weltall

2008

Vertikaler Ofen zum Faserziehen mit gasdichtem Faserkanal aus gefügten SiC-Abschnitten

2009

Entgegennahme des Auftrages zur Errichtung einer Kinetischen Versuchsanlage (KIVAN)
(1200 °C, 100 bar, 2,8 m Fallrohr)

2013

Heißgaskanal für Versuche im 900 °C heißen Heliumstrom, 70 m³/h

2016

Erfolgreicher Test eines kleinen Glovebox-Ofens bis 2000 °C
(Innendurchmesser 50 mm, beheizte Länge 200 mm)

2017

Inbetriebnahme des ersten Tamman-Ofens bis 3000 °C

 

2018

Glovebox-Ofen wird für alle Gase ausgeweitet

Datenschutz-Einstellugen

Sie können hier Google Maps blocken.

Click to enable/disable Google Maps.
Diese Website nutzt Cookies. Durch Ihre Zustimmung gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.