Spezialöfen

Katalysator-Testofen

Kat-Testofen bis 1000 °C mit FeCrAl-Widerstandsheizer

Das Grundprinzip dieses Ofens wurde für die Katalysator- und DPF-Forschung entwickelt.
Als Heizsystem dient ein mehrstufiger Aufbau, der eine effektive Gasvorheizung und eine Reaktionszone
in einem Gehäuse vereint. Dieser Ofen bietet umfangreiche Möglichkeiten im Bereich Katalysator und DPF:

  • Aufheizraten bis 50 K/min
  • Temperaturmessung an Proben und im Gasstrom
  • Hohe Reinheit durch Metallfreiheit im Hochtemperaturbereich
  • Möglichkeit, hochreaktive Gase als Kaltgas direkt in den Probenraum zu leiten
  • Zwangskühlung für schnelle Abkühlzeiten
  • Ein ausgereiftes Probenaufnahme- und Positionierungssystem.
Technische Daten
Maximaltemperatur 1000 °C
Dauerarbeitstemperatur 950 °C
Gastemperatur 850 °C
Gasstrom bis 100 l/min
Länge Arbeitsraum bis zu 1300 mm
Durchmesser Arbeitsraum 55 mm
Arbeitslage horizontal, vertikal, schwenkbar
Atmosphäre Arbeitsraum Luft bzw. mit Arbeitsrohr inert, oxidierend
Atmosphäre Heizer Luft

Gloveboxöfen

Gloveboxofen bis 2000 °C mit Mo-Widerstandsheizer

Bei Anwendungen in und an Gloveboxen können unterschiedliche HTM-Ofeneinheiten eingesetzt werden. Grundlegend für diesen speziellen Anwendungsfall ist, dass die Öfen mit wassergekühlten Gehäusen gefertigt werden, um die Wärmeabgabe in die Glovebox zu minimieren. Nach Ihren Wünschen lassen sich Öfen zum Betrieb in einer Glovebox, zur Anflanschung an eine Glovebox oder zum Betrieb in Schleusen realisieren. Weiterhin bieten wir Sets von vakuumdichten Strom- und Messdurchführungen, kundenspezifische Halterungen aus Al2O3-Keramik wie Tische, Körbchen, Ampullen sowie Gaszu- und -abführungen an.

Ofentyp Heizleitermaterial Heizleiterträger Max. Temperatur
Glovebox LOBA FeCrAl Al2O3-Faserbeton 1300 °C
Glovebox LORA Mo Al2O3-Faserbeton 1750 °C
Glovebox LORA HT Mo Keramische HTM-Sondermasse 2000 °C

Gaserhitzer

Hochleistungsgaserhitzer bis 800 °C Gastemperatur

Gaserhitzer bestehen aus einem doppelwandigen Rohr, bei dem das zu erhitzende Gas durch den Ringspalt zwischen den beiden Rohrwänden geleitet wird. Im Ringspalt ist ein FeCrAl-Widerstandsdraht so angeordnet, dass das zu erhitzende Gas direkt über den Heizdraht geleitet wird. Die enorme Leistung (bis 6 kW) und die hohe Wärmeübertragung (über 70 %) heizen Gase bis zu einem Volumenstrom von 120 Nl/min effektiv auf.

Nachverbrenner

Die angebotenen Nachverbrenner basieren auf elektrisch beheizten HTM-Rohröfen.
Das Abgas wird durch Keramik-Schüttungen, eingelegte Mäanderrohre oder einen Ringspalt geleitet und bis zur Zündtemperatur aufgeheizt.
Eine weitere Variante ist die Nutzung eines Ofens mit Glühkerze.

Kristallzuchtanlagen

Kristallzuchtöfen mit Mo-Widerstandsheizer bis 1750 °C

Der kundenspezifischen Konstruktion liegen zwei gängige Verfahren der Kristallzüchtung zugrunde:
das Tammann-Stöber-Verfahren und das Bridgeman-Verfahren.
Als Heizbasis dienen verschiedene Variationen von Rohröfen mit Mo-Widerstandsdraht der Reihe LORA.
Durch die exakte Steuerung der Temperaturen an den Zonenübergängen sowie der genauen und sehr langsamen Motorsteuerung werden Temperaturgradienten bis 12 K/mm und Verfahrgeschwindigkeiten
von 0,1 bis 20 mm/h ermöglicht.

Spezialöfen

Katalysator-Testofen

Katalysator-Testofen

Gloveboxöfen

Gloveboxöfen

Gaserhitzer

Gaserhitzer

Gaserhitzer

Gaserhitzer

Nachverbrenner

Nachverbrenner

Kristallzuchtanlagen

Kristallzuchtanlagen

Top